Die Hannoversche Allgemeine Zeitung
schrieb am 30. Mai 2008:

 

Friederikenstift macht Platz für Neubau

 

Die Abrissbagger leisten ganze Arbeit: Seit Wochen­beginn lässt das Friederikenstift an seinem Stamm­sitz in der Calenberger Neustadt sein dreige­schossi­ges Parkhaus demontieren. Dort entstehen bis Anfang 2009 zwei neue Stationen und ein Ambulanzbereich.

 

Erst vor knapp zehn Jahren hatte sich das Stift das drei­geschossige Parkdeck mit 156 Einstellplätzen an der Humboldtstraße errichtet, nun ist die umgerechnet 1,3 Millionen Euro teure Investition schon wieder Ge­schich­te. Größere Parkprobleme habe es in den ersten Tagen aber nicht gegeben, sagt Verwal­tungs­direk­tor Mathias Winkelhake: „Wir haben Patienten, Besucher und Mit­arbeiter vorab mit Infozetteln auf Ausweichparkplätze hin­ge­wiesen.“ Im Parkhaus der nahen Calenberger Espla­na­de und an der Ohestraße stünden zahlreiche Stell­plätze zur Verfügung, zudem ist die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr optimal – die Stadt­bahn­station befindet sich direkt vor der Tür. Es habe nur „vereinzelte Hinweise“ auf fehlende Parkplätze gegeben, sagt Winkel­hake, „alle zeigen aber Verständnis für die Situation“.

Unter dem Neubau entsteht eine Parkgarage mit 50 Stellplätzen, zudem verhandelt das Stift mit der Stadt über weitere Flächen. „Dafür muss aber erst der Be­bau­ungsplan geändert werden“, sagt Winkelhake. Rund sechs Millionen Euro investiert das Friederikenstift in den Neubau – aus Eigenmitteln, wie im Haus ange­sichts hoher Subventionen für andere Kranken­häuser gerne betont wird. Das Stift kooperiert mit dem Berufs­genossenschaftlichen Unfall­krankenhaus Ham­burg und benötigt für die Versorgung von Patienten, die bei Ar­beits­unfällen verletzt wurden, die neuen Stationen. Der U-förmige Bau mit zwei Hochgeschossen, der über eine verglaste Brückenkonstruktion an das Hauptgebäude angeschlossen wird, entsteht nach Plänen der Braun­schweiger Architektengruppe Schweitzer + Partner. Jede Station wird über 32 Betten verfügen, zusammen mit dem Ambulanzbereich entstehen etwa 1500 Quadrat­meter neue Klinikfläche. Ende Januar 2009 soll der Neubau fertiggestellt sein. Die bisher vom Stift be­trie­bene Unfallklinik in der Südstädter Marienstraße wird an­schließend...

 

 

HAZ 05/2008

Presseberichte

Home           Büroprofil           Projekte           Aktuelles           Kontakt           Karriere