Harz-Klinikum Wernigerode

Neubau Pflegebereich und Funktionstrakt

Im Jahre 1990 musste die Kranken­ver­sorgung des Landkreises Wernigerode neu überdacht und geordnet werden. So wurde aus den zwei Außenstellen in Blankenburg und den vier Standorten in Wernigerode die Zentralisierung des Kreiskrankenhauses Wernigerode am Standort Ilsenburger Straße unter Berücksichtigung der Erweiterungs- und Sanierungsmöglichkeiten entsprechend weiterentwickelt.

Das Kreiskrankenhaus Wernigerode am Standort Ilsenburger Straße stellt als innerstädtisches Krankenhaus eine bürgernahe Einrichtung dar, die sowohl für Patienten als auch für Besucher verkehrs­günstig zu erreichen ist.

Die schrittweise Erweiterung und Sanierung der vorhandenen Bausubstanz berücksichtig die Zusammenfassung aller Betriebsstellen, um eine zentrale und wirtschaftliche medizinische Versorgung für das Einzugsgebiet des Kreis­kranken­hauses sicherzustellen.

Durch den Anbau eines Bettenhauses und eines Funktionstraktes konnten in Er­gän­zung zur vorhandenen Altbau­substanz insbesondere die Funktionen Klinischer Arztdienst, Gynäkologie und Geburtshilfe, Funktionsdiagnostik, Endoskopie sowie ein Entbindungsbereich mit Neuge­bo­renen­station und einer aseptischen OP-Abteilung einschließlich Aufwachraum neu geschaffen werden.

Zentrale Bedeutung kam innerhalb des 1. Bauabschnitts dem Neubau der Frauen­klinik zu.

Erweiterungsmöglichkeiten im Rahmen der Zielplanung sind im Pflegebereich in westlicher Richtung und im Funktions­bereich in östlicher Richtung vorgesehen.


Home           Büroprofil           Projekte           Aktuelles           Kontakt           Karriere