Eichsfeldklinikum Sitz Reifenstein

Standortuntersuchung

 

Wettbewerbsentscheid   

Januar 1999

Planbettenzahl

170

Nutzfläche

2.550 m²

Bruttorauminhalt

28.800 m³

Gesamtbaukosten

16,4 Mio €

Fertigstellung

01.06.2003

 

In einem Gutachterwettbewerb war die bauliche Ent­wick­lung des Eichsfeldklinikums, Standort Reifenstein, unter dem Gesichtspunkt einer modernen Krankenhaus­planung zu untersuchen.

 

Der Kreiskrankenhausstandort versorgt den Bereich des südlichen Eichsfelds. Die Unterbringung in einem ehe­ma­li­gen Zisterzienser-Kloster erfolgte kriegsbedingt.

 

Der Standort hat aufgrund hoher medizinischer Qualität und der über 50jährigen Betriebszeit eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung.

 

Die Architektengruppe Schweitzer + Partner schlägt in ihrem Wettbewerbsbeitrag vor, die bestehende Alt­bau­substanz überwiegend als Pflege­bereich mit üblichen Stations­größen und modernen Sanitär­standards zu realisieren.

 

Für die Funktionsstellen Operation, Intensivmedizin, Funktionsdiagnostik, Endoskopie, Klinischer Arztdienst, den Eingangsbereich sowie eine weitere Pflegestation wird ein zweigeschossiger Erweiterungsbau vorge­schlagen.

 

Durch Neuordnung der inneren Wegeführung wird auch unter Berücksichtigung der Denkmalpflege ein funktions­gerechtes Krankenhaus mit kurzen Wegen, klaren Funk­tions­beziehungen und wirtschaftlichen Strukturen sowie einem besonderen Ambiente aufgrund der Alt­bau­substanz entworfen.

 

Der Gutachterentwurf wird mit dem 1. Preis ausgezeichnet und die Architektengruppe mit der Entwurfsplanung beauftragt.

 

 

 


Home           Büroprofil           Projekte           Aktuelles           Kontakt           Karriere