Christliches Klinikum Melle

Standortuntersuchung

 

Erarbeitung        

Juni - Sept. 2003

Planbettenzahl

250

Nutzfläche

12.850 m²

Bruttorauminhalt

79.350 m³

Gesamtbaukosten     

43,5 Mio €

Baubeginn

01.05.2004

 

In Melle im westlichen Niedersachsen werden in benachbarter Lage zwei konfessionelle Krankenhäuser mit jeweils ähnlichem Leistungsangebot und ähnlicher Bettenzahl betrieben.

 

Im Sinne einer wirtschaftlichen Betriebs-
führung besteht in der Niedersächsischen Krankenhausplanung das Ziel, benachbarte Krankenhausstandorte an einem Standort zusammenzufassen und entsprechend baulich zu entwickeln.

 

Die Architektengruppe Schweitzer + Partner ist beauftragt worden, im Rahmen einer Standortuntersuchung die beiden Krankenhäuser zu analysieren und zu bewerten und auf dieser Grundlage Planungsvorschläge zur Zusammenlegung zu entwickeln.

 

In der Bestandsanalyse sind die beiden Krankenhäuser mit einem objektiven Bewertungskatalog untersucht worden. Dabei wurden folgende Schwerpunkte gesetzt:

  • Äußere / innere Erschließungswegeführung
  • Funktions- / Organisations- / Betriebsabläufe
  • Bausubstanz / Entwicklungspotential
  • Gebäudetechnik / Investitionskosten

 

In der vergleichenden Analyse wird der weiter zu entwickelnde Krankenhaus-
standort aufgrund des höheren baulichen Entwicklungspotentials sowie der geringeren Investitionskosten ermittelt.

 

Der Prozess der Zusammenlegung der beiden Krankenhausstandorte zum Christlichen Klinikum Melle wird von der Architektengruppe Schweitzer + Partner in enger Zusammenarbeit mit der Klinikleitung begleitet.

 

 

 


Home           Büroprofil           Projekte           Aktuelles           Kontakt           Karriere