Vivantes Klinikum Neukölln

Standortuntersuchung

 

Gesamtbettenzahl        

1.190

Bettenzahl Haus 30

689

Fachabteilungen

23

Patienten / Jahr: ca.

125.000

Nutzfläche Haus 30     

37.000 m2

Bruttorauminhalt Haus 30  

346.000 m3

Kosten 1.-4. BA

55.4 Mio €

 

 

Im Sommer 2013 hat die Architektengruppe Schweitzer+Partner den Auftrag abgeschlossen, im Rahmen einer Stand- ortuntersuchung die Entwicklungsfähigkeit und -möglichkeit für den Klinikstandort Neukölln, einem Krankenhaus der Maximalversorgung, zu untersuchen.

 

Das Klinikum mit seiner über 100jährigen Geschichte ist geprägt durch 3 wesentliche Baustufen:

 

  • Pavillonanlage aus den Anfängen des letzten Jahrhunderts
  • Neubau Haus 30 Eröffnung 1986
  • Neubau Mutter-Kind-Zentrum Eröffnung 2005

 

Der Hauptfokus der Standortuntersuchung lag auf der Entwicklungsfähigkeit von Haus 30 als dem diagnostischen und therapeutischen Zentrum im Kontext zur Gesamtliegenschaft.

 

Aufgrund von Leerständen im Haus 30, entstanden durch Auslagerung der Speisenversorgung, Nutzungsaufgabe eines separaten orthopädischen OP, Stilllegung der Bäderabteilung der Physikalischen Therapie, öffnen sich Spielräume für Nutzungsänderungen und Funktionsverbesserungen im Bestand, ohne den Baukörper in seinem äußeren Erscheinungsbild zu verändern.

 

Die bestehenden Funktionsabläufe und -beziehungen sind unter dem Aspekt der Prozessorientierung geprüft und den veränderten Bedingungen angepasst worden. Über Musterraumprogramme konnte ein Abgleich zwischen erforderlichen und verfügbare Flächen einzelner Funktionsstellen vorgenommen werden.

 

Die Bauschritte werden entsprechend ihrer Dringlichkeit und der Zielsetzung beschrieben:

  • Umbau und Erweiterung der Notfallaufnahme
  • Umbau und Erweiterung der Intensivmedizin
  • Neubau eines Parkhauses mit Hubschrauberlandeplatz
  • Verlagerung der Raumgruppe Klinikmanagement

 

 


Home           Büroprofil           Projekte           Aktuelles           Kontakt           Karriere